Eragon's World

Wilkommen in der Welt von Eragon, Drachenreiter und Schattentöter!
Aktuelle Zeit: Dienstag 19. November 2019, 00:32

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 203 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 14  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kapitel V
BeitragVerfasst: Montag 18. Mai 2009, 17:31 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 8. Juni 2007, 21:18
Beiträge: 4342
Leider hat mein Pc die ganze Zusammenfassung irgendwie gelöscht.
Die kommt später.

Edit by Lydia:

An unsere lieben User des Boards:

Ich möchte uns (das Team) erstmal herzlichst entschuldigen, da wir in letzter Zeit (und wahrscheinlich die kommenden paar Wochen auch noch) ziemlich gestresst waren und nur wenig, wenn nicht gar keine Zeit fürs Forum hatten.

Wie ich sehe ist unser RPG leider, leider auch etwas stecken geblieben, dadurch das unser lieber Mod momentan leider etwas verhindert ist und nicht dazu kommt, die Zusammenfassung online zu stellen.Deswegen habe ich vorerst jemand anderes gebeten, dies zu übernehmen.

Allerdings freue ich mich (und alle anderen aus dem RPG bestimmt auch ^^) natürlich jederzeit, wenn sich jemand anderes dazu bereitstellen würde, da nicht sicher ist, ob die Person, die ich gebeten hab das auch machen kann.

Falls es Freiwillige gibt, bitte die Zusammenfassung schreiben und mir (ab nächster Woche Montag den 15.06.09 bitte an Wanderer!) per PM senden, damit wir sie reineditieren können.

Vielen Dank im Vorraus!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Montag 18. Mai 2009, 17:31 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kapitel V
BeitragVerfasst: Montag 8. Juni 2009, 10:37 
Offline
Niederer Drachenreiter
Niederer Drachenreiter
Benutzeravatar

Registriert: Montag 19. Januar 2009, 21:28
Beiträge: 358
(sry, ich mach mla n Doppelpost ums hier wieder in gang zu setzten)

Fragend sah Minastario Trent an und wartete auf seine Reaktion.

Edit by Lydia:

Doppelpost gelöscht.
Bitte in Zukunft nicht mehr im RPG spammen, auch wenns grad zum Thema passt. ^^

_________________
Nicht Äusserlichkeiten zählen,
sondern du selbst,
wenn dein Puls rasst,
auf dem schmalen Grad
zwischen Triumph und Niederlage,
LEBE FÜR DIESEN EINEN MOMENT!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kapitel V
BeitragVerfasst: Donnerstag 18. Juni 2009, 13:26 
Offline
Oberhaupt d. Drachenreiter
Oberhaupt d. Drachenreiter
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 24. Mai 2007, 18:27
Beiträge: 1858
Wohnort: Carvahall
Immer noch schweigend lehnte sich Thyras gegen einen Baum und wartete.Langsam aber sicher wurde es ihm langweilig und er spielte mit dem Gedanken,einfach zu gehen.

_________________
Atra Gülai un Ilian tauthr ono un atra ono Waise sköliro fra Rauthr.
Where other men blindly follow the truth,remember...Nothing is true.Where other men are limited,by morality or law,remember...Everything is permitted.We work in the dark to serve the light.We are Assassins.Nothing is true.Everything is permitted.~Assassins Creed

A scattered dream that´s like a far-off memory.A far-off memory that´s like a scattered dream.I want to line the pieces up.
Your´s and mine


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kapitel V
BeitragVerfasst: Freitag 19. Juni 2009, 14:54 
Offline
Drache
Drache
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 4. Juni 2009, 13:17
Beiträge: 241
Wohnort: irgendwo im nirgendwo XD
sooo, dann fang ich mal an^^

Als Sirila erwachte, brannte die Sonne mit voller Wucht auf sie nieder. Verwirrt richtete sie sich auf, und wunderte sich wo sie war, da sie sich sicher war, dass das nciht der Ort gewesen war, wo sie sich hingelegt hatte. "Endlich bist du wach", erklang Andrua´s Stimmte aus dem Eldunari das um ihren Hals hing. "Was ist passiert? wo sind wir?", fragte Sirila während sie sich umsah.
Plötzlich zuckte sie zusammen, und griff nach ihren chwertern, von denen eines wie immer an ihrer Hüfte hing, und dass andere an ihrem Rücken festgeschnallt war. Über die Wiese, auf der sie saß, kam eine Gestalt in einem schwarze Mantel auf sie zu. Als er näher kam, erkannte Sirila, dass es ein Mann war, der aber sehr fremdartig aussah. Derweil hatte Andrua, die anscheinend nichts davon bemerkt hatte, oder es aber ignorierte, zu erzählen angefangen:Weißt du nicht mehr? Du ahst nmal wieder nicht auf mich gehört und mitten in der Ebene gerastet. Und dort wurdes du von Uragsl angegriffen. Du..." Als sie merkte, das Sirila ihr sowieso nciht zuhörte, verstummte sie, und wartete neugierig ab, was passieren wüde.
Sirila, die sich währenddessen erhoben hatte, ging dem Mann, der, obwohl er bewaffnet war, nicht bösaritg aussah, entgegen und bemerkte, dass er anscheinend von einem Wolfund einem Falken begleitet wurde. Kurz bevor sie mit ihm zusammenstieß blieb sie stehen, musterte ihn und sagte schließlich: "Guten Tag, ich weiß leider nicht wo ich hier bin, könnten sie mit vielleicht weiterhelfen?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kapitel V
BeitragVerfasst: Sonntag 21. Juni 2009, 11:37 
Offline
Niederer Drachenreiter
Niederer Drachenreiter
Benutzeravatar

Registriert: Montag 19. Januar 2009, 21:28
Beiträge: 358
Minastario war es zu langweilig geworden, so beschloss er ein wenig herum zu wandern. Lyria wolte unterdessen in der Stadt einige Sachen kaufen gehen. Minastario beschwor Lebensecht aussehende Geister, um so mit Kayaku und FLira zu kommunizieren. Während er so über eine Wiese lief erhob sich plötzlich eine zierliche Gestalt aus dem gras. Sofort zuckte seine Hand zu einem seiner Schwerter, doch als er sah wie verwirrt dieses Mädchen war, dachte er nicht, das sie etwas böses im Schilde führen würde. Zögernd fragte sie ihn wo sie seien, doch er konnte ihr auch nicht viel weiter helfen, er kam aus einem anderen Land. "Wie heisst du? UNd warum liegst du hier im Gras?"

_________________
Nicht Äusserlichkeiten zählen,
sondern du selbst,
wenn dein Puls rasst,
auf dem schmalen Grad
zwischen Triumph und Niederlage,
LEBE FÜR DIESEN EINEN MOMENT!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kapitel V
BeitragVerfasst: Sonntag 21. Juni 2009, 19:46 
Offline
Drache
Drache
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 4. Juni 2009, 13:17
Beiträge: 241
Wohnort: irgendwo im nirgendwo XD
Wow, was für eine nette Begrüßung", dachte Sirila, und Andrua gab ihr Recht. Der Mann, dessen Alter Sirila nicht richtig herausfinden konnte, sah sie fragend an und wartete ungeduldig auf eine Antwort. "Mein Name ist Sirila, und warum ich hier im Grad liege weiß ich selber nicht so genau. Und wer bist du?", fragte sie schnippisch zurück, weil sie es nicht leiden konnte, wenn sie unhöflich behandelt wurde.
Währenddessen wandte sich sie in Gedanken an Andrua:"Sag mal Süße, was ist eigentlich passiert? Kannst du mir das sagen? "Ja klar, jez bin ich wieder deine Süße, wenn du was brauchst, sonst werd ich ignoriert", meckerte Andrua los da sie aber selbst wusste dass es nicht stimmte, begann sie zu erzählen: "Du hast mal wieder nicht auf mich gehört, und bist weiter in die Ebene geritten obwohl wir den perfekten Lagerplatz gehabt hätten. Naja, und wr wurden, wie ich es vorhergesagt hatte, von Uragals angegriffen. Aber diesmla waren es sogr für dihc zu viele, also wolltest du fliehen. Und das letzte was ich mitgekriegt habe war, dass du einen Schlag auf den Hinterkopf bekommen hast. Die Urgals Haben dich anscheinend mitgenommen, jedenfalls nahm dir einer meine Kette ab, und so konnte ich mitkriegen was sie so redeten. Nach inger Zeit erschien jemand, ich weiß nciht genau was er zu ihnen gesagt hat, aber wie es schien hatten de Urgals eine Heidenangst vor ihm. Naja, und kurze zeit später legten sie dich hierher, gaben dir dine Sachen zurück und gingen. Kurz danach bist du eh schon aufgewacht." Das erklärt wengstenswarum ich so Kopfweh habe", sagte Sirila. Erst jetzt bemerkte sie auch, dass sie eine Schnittwunde am der Schulter hatte, die sie nach einer kurzen Überprüfung als ungefährlich einschätzte, aber doch lieber verband. Während dieser ganzen Prozedur hatte sie ganz vergessen, dass der fremde Mann immer noch über ihr stand und ihr noch immer keine Antwort gegeben hatte. "Nun wie es scheint wurde ich von Urgals anggrifen und hierher verschleppt, keine Ahnung warum sie mich dann hier liegen ließen. Und du hast mir immer noch kene Antwort gegeben, also, wie heißt du?", begann sie nocheinmal und beschloss, dass sie diesen Mann näher kenne lernen wollte, da er sehr fremdartig aussah, sowohl er als auch seine Begleiter, denn sie war sich nun fast ganz sicher, dasss der Falke und der Wolf, die um sie herumstrichen, bzw. herumflogen zu ihm gehörten.
Also sah sie ihn neugierig an und wartete auf eine Antwort


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kapitel V
BeitragVerfasst: Freitag 26. Juni 2009, 20:10 
Offline
Niederer Drachenreiter
Niederer Drachenreiter
Benutzeravatar

Registriert: Montag 19. Januar 2009, 21:28
Beiträge: 358
"Ich bin Minastario und dass sind meine Gefährten Kayku," er deutete auf den Wolf, " und Flira. Aber das sind nur Abbilder von ihnen, sie befinden sich gerade an einem anderen Ort. Auch meine freundin Lyria ist gerade nicht hier, sie ist in die Stadt einkaufen gegangen." Minastario bemerkte die Wunde an ihrer SChulter und beschloss kurzerhand sie zu heilen. Während er die Magie wirkte, bemerkte er am Rande auch ihren magischenschild, den er kurzerhand durchbrach. "Hm, angegriffen also.... geht es dir gut?"

_________________
Nicht Äusserlichkeiten zählen,
sondern du selbst,
wenn dein Puls rasst,
auf dem schmalen Grad
zwischen Triumph und Niederlage,
LEBE FÜR DIESEN EINEN MOMENT!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kapitel V
BeitragVerfasst: Freitag 26. Juni 2009, 20:43 
Offline
Drache
Drache
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 4. Juni 2009, 13:17
Beiträge: 241
Wohnort: irgendwo im nirgendwo XD
Mit Erstaunen bemerkte Sirila das Minastario mit Leichtigkeit ihren Schutzzauber durchbrach. Sie musste zwar zugeben, dass es kein besonders starker war, da zaubern noch nie ihre Stärke war, aber erstaunte es sie mit was für einer Leichtigkeit er das machte. Während er ihren Arm heilte fielen seine haare ein wenig nach vorne, sodass seine spitzen Ohren zum Voschein kamen.
Als Sirila dieses bemerkte verhärtete sich ihre Miene, was Andrua zu einem Seufzer bewegte. "Versuch doch bitte wenigstens nett zu sein, bis wir wissen wo wir sind ok? Oder bis wir wissen wie er zu ihr steht...", begann sie, wurde allerdings sehr schnell von Sirila unterbrochen, die sie in Gedanken anfauchte: "Na wie wird er wohl zu ihr stehen? Er wird sie verheren und ihr bedingungslos gehorchen, wie alle ihrer Speichellecker! Aber dirzuliebe werd ih mcih zusammenreißen und ersteinmal versuchen rauszufinden wo wir sind." "Danke Kleines, mehr wollte ich ja garnicht", brummte Andrua zurück, während sich Sirila an Minastario wandte. "Nein danke, es geht schon, es war nur ein Kratzer." , sagte sie und zauberte ein falsches Lächeln auf ihre Lippen. Sie wusste, dass er nicht erkennen würde dass es nicht ernst gemeint war, schließlich hatte sie viele Jahre Übung für dieses Lächeln gehabt. "Du sag mal, weißt du zufällig wie die nächte Stadt heißt und wo wir uns befinden? Ich hab leider überhaupt keine Orientierung." , begann sie gerade, als sie im Gras etwas aufblitzen sah.
Als sie sich danach bückte, fielen ihre Haare, die sonst ihre Ohren verbargen, für eine kurze Zeit nach vorne, sodass ihre absurden Ohren, die weder so rund wie die der Menschen, noch so spitz wie der Elfen waren, für eine kurze Zeit zu sehen waren. Mit einer, in vielen Jahren angewöhnten, routinierten Handbewegung strich sie sie wieder zurück, und hob den Gegenstand, der sie so abgelenkt hatte, auf.
"Da stecks du also, mein kleiner Liebling" , murmelte sie leise zu dem Dolch der nun in ihrer Hand lag. Im selben Moment fiel ihr auf, dass es wohl sehr komisch aussah, wenn sie mit einem Dolch redete, und so steckte sie ihn schnell an ihrem Gürtel und wandte sich wieder Minastario zu.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kapitel V
BeitragVerfasst: Freitag 26. Juni 2009, 21:57 
Offline
Niederer Drachenreiter
Niederer Drachenreiter
Benutzeravatar

Registriert: Montag 19. Januar 2009, 21:28
Beiträge: 358
(@ Auroroa: Minastario is kein Elf xD)

UNd ob Minastario wusste, dass sie es nicht ernst meinte. er kannte dieses Lächeln onch von der Zeot am königshof in seinem land. Abschätzig sah er sie an: "Keine Ahnung wie die Stadt heisst, ich bon nicht von diesem Land." Minastario hatte ein wenig in Ihren gEdanken geforscht um zu sehen, wie ihre Absichten standen. "ICh bin uach kein Elf, wie du dir gerade gedacht hast. Wenn du willst bringe ich dich zu der Stadt"
Völlig überrumpelt sah Sirilia ihn an.

_________________
Nicht Äusserlichkeiten zählen,
sondern du selbst,
wenn dein Puls rasst,
auf dem schmalen Grad
zwischen Triumph und Niederlage,
LEBE FÜR DIESEN EINEN MOMENT!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kapitel V
BeitragVerfasst: Sonntag 28. Juni 2009, 11:03 
Offline
Oberhaupt d. Drachenreiter
Oberhaupt d. Drachenreiter
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 24. Mai 2007, 18:27
Beiträge: 1858
Wohnort: Carvahall
Thyras gähnte herzhaft und beschloss,sich ein wenig die Beine zu vertreten und die Berglandschaft zu geniessen.Er ging durch das Tor und rief Wunderwind herbei.Nachdem er aufgesesen hatte,trieb er sie zu einem scharfen Galopp und hielt am Rand einer Wiese an.Er beugte sich hinunter zu Wunderwinds Ohr und fragte:"Was meinst du,sollen wir wieder unsere eigenen Wege gehen und die Gruppe verlassen?"Wunderwind wieherte nur traurig.Thyras seufzte.Dann hörte er ein Geräusch.Alamiert sprang er von Wunderwinds Rücken,die sich auf den legte,wie sie es gelernt hatte.Langsam robbte Thyras in Richtung des Geräusches und sah auf einmal eine Frau und Minastario.
"Was macht der denn hier?"fragte er sich und erschuf vorsichtshalber einen Tarnungszauber.Dann schärfte er mit Magie sein Gehör und lauschte.

_________________
Atra Gülai un Ilian tauthr ono un atra ono Waise sköliro fra Rauthr.
Where other men blindly follow the truth,remember...Nothing is true.Where other men are limited,by morality or law,remember...Everything is permitted.We work in the dark to serve the light.We are Assassins.Nothing is true.Everything is permitted.~Assassins Creed

A scattered dream that´s like a far-off memory.A far-off memory that´s like a scattered dream.I want to line the pieces up.
Your´s and mine


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kapitel V
BeitragVerfasst: Sonntag 28. Juni 2009, 18:01 
Offline
Drache
Drache
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 4. Juni 2009, 13:17
Beiträge: 241
Wohnort: irgendwo im nirgendwo XD
an kalabria: also ich kenn mich grad ned aus, in deiner charaktervortellung steht doch dass er ein elf is^^

ok, weiter gehts:

Wow, wie hat er dass erkannt? Bis jetzt konnte noch niemand meine Lächeln unterscheiden!, dachte Sirila völlig überrumpelt, doch im gleichen Moment beantwortete sie sich ihre Frage auch schon selbst: "Er hat meine Gedanken gelesen. Verdammt, ich hasse es, warum kann ich nciht besser zaubern?" Zu Minastario sagte sie:" Tut mir leid, wenn ich dich verwechselt ha, Es wäre sehr nett wenn du mir zeigen könntest wo die nächste Stadt ist, oder besser gesagt würde es mir schon reichen, wenn du mir sagen könntest wie de nächste Stadt heißt, ich bin in manchen nicht sehr gern gesehen, also würd ich mich darauf einstellen." Je schneller ich diesen Typ los bin, desto besser. Was fällt dem eigentlich ein, einfach so meine Gedanken zu lesen?, fragte sie sich.
Im nächsten Moment zuckte sie sehr merklich zusammen, da Andrua, die sie n dr gnzen Aufregung vergessen hate, sich mit einer scharfen Antwort in ihre Gedanken drängte: " Ist ja auch kein Wunder, wenn du immer die Magiestunde geschwänzt hast um Fechten zu üben." "He, jetzt du nicht so, als wär das allein meine Idee gewesen. Wer hat mich denn dazu gebracht, dass zu tun?" , gab Sirila in gedanken lachend zurück, da dies ei Thema war, wegen dem Andrua immer noch sauer auf sie war. "Soweit ich mich erinnern kann, war es dein lieber Reiter, der mich dazu angestiftet hat, weiter mit ihm zu trainieren oder? , fragte Sirila, woraus Andrua ihr sofort antwortete: "Ja, hat er, und er wäre stolz auf dass was du getan hast. Er hat dich geliebt wie seine eigene Tochter.
Gemeinsam hingen sie für kurze Zeit Erinnerungen an frührere Zeiten nach, bis Sirila einfiel, dass Minastario immer noch vor ihr stand.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kapitel V
BeitragVerfasst: Montag 29. Juni 2009, 14:48 
Offline
Niederer Drachenreiter
Niederer Drachenreiter
Benutzeravatar

Registriert: Montag 19. Januar 2009, 21:28
Beiträge: 358
MInastario seufzte. "Also, steig auf, ich bringe dich zu der stadt" MIt diesen Worten verwandelte er sich in einen weissen Drachen. zum Glück drehte er ihr nicht den Rücken zu, den dort rann un sein blut in das Gras. Zwar nicht viel, doch es schwächte ihn ein wenig. Wartend sah er zu Sirilia.

_________________
Nicht Äusserlichkeiten zählen,
sondern du selbst,
wenn dein Puls rasst,
auf dem schmalen Grad
zwischen Triumph und Niederlage,
LEBE FÜR DIESEN EINEN MOMENT!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kapitel V
BeitragVerfasst: Dienstag 30. Juni 2009, 20:03 
Offline
Drache
Drache
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 4. Juni 2009, 13:17
Beiträge: 241
Wohnort: irgendwo im nirgendwo XD
Er ist ein Gestaltenwandler, ich hab zwar Gerüchte gehört, dass es in andern Ländern welche geben soll, aber ich habe noch nie einen gesehen!", rief Andrua erstaunt in Sirilas Gedanken hinein. "Ja, das sehe ich selber auch, aber danke für deine tolle Feststellung", gab Sirila trocken zurück, und sah den weißen Drachen skeptisch an. "Was meinst du, können wir ihm trauen?", fragte sie Andrua, was diese mit einem Schnauben beantwortete: "Wir ist gut. Du musst es wissen, ich bin nur ein toter Drache in einem Eldunari, der rechtmäßig nicht einmal dir gehören würde. Sirila seufzte lautlos, wandte sich um und stieg auf Minastarios Rücken. "Selbst wenn er uns verrrät, ich möchte feststellen ob er genauso fliegt wie ein normaler Drache."


Zuletzt geändert von Aurora am Mittwoch 1. Juli 2009, 18:12, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kapitel V
BeitragVerfasst: Mittwoch 1. Juli 2009, 06:43 
Offline
Oberhaupt d. Drachenreiter
Oberhaupt d. Drachenreiter
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 24. Mai 2007, 18:27
Beiträge: 1858
Wohnort: Carvahall
Thyras beobachtete die beiden und erhob sich aus seinem Versteck.Er hatte wohl nichts zu befürchten und er war sehr neugierig,wer diese Frau war.Er ging auf die beiden zu und hob zum Gruß die Hand.

_________________
Atra Gülai un Ilian tauthr ono un atra ono Waise sköliro fra Rauthr.
Where other men blindly follow the truth,remember...Nothing is true.Where other men are limited,by morality or law,remember...Everything is permitted.We work in the dark to serve the light.We are Assassins.Nothing is true.Everything is permitted.~Assassins Creed

A scattered dream that´s like a far-off memory.A far-off memory that´s like a scattered dream.I want to line the pieces up.
Your´s and mine


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kapitel V
BeitragVerfasst: Mittwoch 1. Juli 2009, 18:38 
Offline
Drache
Drache
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 4. Juni 2009, 13:17
Beiträge: 241
Wohnort: irgendwo im nirgendwo XD
Gerade als Sirila es auf Minastarios Rücken geschafft hatte sah sie aus dem Augenwinkel eine Bewegung. Mit einem eleganten Sprung, der zeigte dass sie das nicht zum ersten Mal tat, sprang si wieder hinunter, zog das Schwert das über ihrem Rücken hing und griff nach dem zweiten an ihrer Hüfte. So stand sie da und wartete auf den Neuankömmling, der, wie sie bemerkte als er näherkam, auch ein Elf war. "Na super, noch einer von diesen Wichtigtuern", seufzte sie in Gedanken, und musterte ihn, während sie wartete bis er in Rufweite war. Als er näherkam, hob er die Hand zum Gruß, was Sirila allerdings nicht erwiderte. "Wer bist du?", fragte sie, sobald der fremde Elf, dessen silberne Haare leicht im Wind wehten, vor ihr stehen blieb. "Sei doch nicht immer so unfreundlich, kein Wunder dass du in den meisten Städten nicht so gern gesehen wirst", begann Andrua zu meckern. "Ich bin unfreundlich wenn ich will und außerdem weißt du, dass es andere Gründe gibt warum ich dort nicht gern gesehen werde. Und du solltest zu mir halten und nicht zu solchen Speichelleckern!, fauchte Sirila zurück, die die ewigen Vorträge langsam leid war. "Weißt du, genau das ist dein Problem. Du bildest dir eine Meinung über Leute, obwohl du sie noch nicht einmal kennst. Du weißt genau, dass nicht alle Elfen Speichellecker, Wichtigtuer und Egoisten sind. Tharothil war das beste Beispiel, oder etwa nicht?, giftete Andrua zurück. "Tja meine Liebe, Ausnahmen bestätigen die Regeln, das weißt du doch. Und jetzt sei bitte so nett und halt für eine Weile deinen Mund, wer weiß was jetzt passiert, und sollte ich angegriffen werden, möchte ich nicht von deinem Gequatsche abgelenkt werden!" , beendete Sirila dieses Diskussion und wandte sich wieder an den fremden Elfen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 203 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 14  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Tags

PC, USA

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron




Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: NES, Name, Erde, Spiele, Bücher

Impressum | Datenschutz